Kontakt mit uns aufnehmen

Castrop

Ein Stadttor für Castrop-Rauxel

Die heimische Künstlerin Annette Seiler schuf 1996 die Skulptur „Bennertor“.

Veröffentlicht

on

An der Stelle, wo einst das echte Tor zur Altstadt gestanden haben soll, wurde am 29. Juni 1996 eine Skulptur enthüllt, die als modernes Symbol für ein Stadttor gilt. Das Kunstwerk „Bennertor“, das die heimische Künstlerin Annette Seiler entworfen hat.

Die vier Meter hohe und 1,5 Tonnen schwere Feinstahl-Plastik steht seitdem auf dem Biesenkamp-Platz hinter dem gläsernen Häuschen der Bushaltestelle. Das Werk wurde nicht mit Steuergeldern finanziert. Es ist vielmehr das erste Kunstwerk, das durch Gelder der Sparkassen-Stiftung errichtet werden konnte.

Bei der feierlichen Enthüllung im Sommer 1996 waren viele Zuschauer, darunter auch die lokale Polit-Prominenz zugegen, erinnerte sich Annette Seiler vor wenigen Tagen.

Fachmännisch geschweißt wurde die Plastik von der Firma Höhne aus Versmold. Annette Seiler berichtete: „Das war eine Firma, die überwiegend Schweine-Tröge angefertigt hat. Diese hatte mit mir Kontakt aufgenommen, um auch einmal etwas ganz anderes herstellen zu können.“

 

Künstlerin Annette Seiler ist noch in Besitz des Prototypen der Skulptur „Bennertor“.
Künstlerin Annette Seiler ist noch in Besitz des Prototypen der Skulptur „Bennertor“.

Die drei aufsteigenden Säulen der Skulptur „Bennertor“ versinnlichen die drei Interessengruppen, die einst das echte Stadttor nutzten und durch ihr Wirken zudem den Grundstein zur wirtschaftlichen Bedeutung der Stadt Castrop-Rauxel legten: die Bergleute, die laut Seiler den treppenförmigen Aufgang nutzen sollen, sowie die Handwerker und Kaufleute, deren Säulen in einem Strang zusammenfasst sind.

Die sich im Wind drehende, 75 Kilogramm schwere Metallkugel steht für die Geschäftigkeit und Beweglichkeit der Stadt. 

Der CasKenner arbeitete einst bei einer Castrop-Rauxeler Tageszeitung als Freier Mitarbeiter und ist jetzt hier am Start.

Advertisement
Anklicken zum Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Castrop

Hallenbad wegen Vereinsmeisterschaften geschlossen

Veröffentlicht

on

Von

Quelle: CasKenner

Das Hallenbad an der Bahnhofstraße

Derzeit halten die Vereine ihre Schwimmmeisterschaft ab.

Am kommenden Samstag, 16. November, richtet der SV Poseidon seine Vereinsmeisterschaft aus. Deshalb ist das Hallenbad an der Bahnhofstraße an diesem Tag ganztägig für den Publikumsverkehr geschlossen.

Ab Sonntagmorgen wieder geöffnet

Am Sonntag hat das Bad dann wieder für alle von 8.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

Quelle: Pressedienst der Stadt Castrop-Rauxel

Weiterlesen

Blaulicht

Castrop: Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Veröffentlicht

on

Von

Quelle: Pixabay

Am Mittwoch (13. November), um 12:45 Uhr, musste eine 53-jährige Autofahrerin aus Castrop-Rauxel an einem Fußgängerüberweg am Münsterplatz in Castrop halten. Ein 22-jähriger Autofahrer aus der Nachbarstadt Bochum fuhr auf das vor ihm haltende Auto auf.

Transport ins Krankenhaus

Die 53-Jährige verletzte sich leicht – sie wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. An den beiden Fahrzeugen entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden. Beide Fahrzeuge blieben allerdings fahrbereit.

Sperrung

Der Münsterplatz in Castrop musste kurzzeitig für den fließenden Verkehrs gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Andreas Lesch
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Weiterlesen

Blaulicht

In Castrop und Habinghorst: Unfallfluchten mit Sachschaden

Veröffentlicht

on

Von

Quelle: Pixabay

Am Dienstag (12. November), gegen 18:00 Uhr, fuhr ein 35-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel auf der Viktoriastraße. Im Kreuzungsbereich mit der Schillerstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem unbekannten Fahrer eines weißen Autos.

Der Unbekannte beschleunigte nach dem Unfall und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand 1.500 Euro Sachschaden.

Auto beschädigt an der Siemensstraße

In der Zeit zwischen Samstag 16:00 Uhr und Sonntag 11:00 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Citroen C5 auf einem Parkplatz an der Siemensstraße. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Es entstand 1.500 Euro Sachschaden.

Hinweise zu den Sachverhalten nehmen die zuständigen Verkehrskommissariate unter der 0800 2361 111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Andreas Lesch
Telefon: 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weiterlesen

Castrop

Vielfältiges Angebot und buntes Programm locken vor Weihnachten in die Castroper Altstadt

Veröffentlicht

on

Von

Quelle: EUV

Das Plakat zum Weihnachtsmarkt

Ja, es ist schon fast wieder Weihnachten. Und so können sich die Bürgerinnen und Bürger ab Freitag, 15. November 2019, in der Castroper Altstadt auf das Fest einstimmen. Der EUV Stadtbetrieb lädt dann nämlich sehr herzlich zum diesjährigen Weihnachtsmarkt ein. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf ein vielfältiges Angebot und ein buntes Programm freuen.

Programmflyer

Einen Überblick über das Programm des diesjährigen Castrop-Rauxeler Weihnachtsmarktes bietet der EUV-Programmflyer. Er liegt an verschiedenen Stellen wie im Verwaltungsgebäude des Stadtbetriebs, Westring 215, oder im Rathaus, Europaplatz 1, aus.

Darüber hinaus ist er unter www.euv-stadtbetrieb.de auch auf der Internetseite des EUV Stadtbetriebs zu finden.

Link zum Veranstaltungs-Flyer mit Programm

Eröffnung des Weihnachtsmarktes

Der Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr vom 15. November 2019 bis zum 31. Dezember 2019 statt. Direkt bei der offiziellen Eröffnung am 15. November 2019 erwartet die Besucherinnen und Besucher ein ganz besonderes Highlight: Die beiden bekannten Bands „Seven Cent“ und „Eskimo Callboy“ treten um 18 Uhr in einem Eisstockspiel gegeneinander an – außerhalb des Wettbewerbs, nur zum Spaß. Moderiert wird die Partie von Bürgermeister Rajko Kravanja.

 

Kinder singen

Zuvor stimmen die Kinder der OGS Am Busch um 17 Uhr an der Weihnachtsscheune am Lambertusplatz mit weihnachtlichen Liedern auf die festliche Zeit ein. Um 19 Uhr wird schließlich offiziell das Programm im Kulinarischen Adventszelt eröffnet.

Wettbewerb im Eisstockschießen

64 Teams treten beim diesjährigen Wettbewerb im Eisstockschießen gegeneinander an. Das ist eine deutliche Steigerung zum letzten Mal: 2018 waren es 34 Mannschaften, die am Wettbewerb teilgenommen haben. Der Wettbewerb startet am Samstag, 16. November, im großen Adventszelt auf dem Marktplatz mit den ersten Partien ab 14 Uhr. Das Finalspiel sowie das Spiel um den dritten Platz sind für Sonntag, 22. Dezember 2019, angesetzt.

Preise für die Plätze eins bis drei

Das Siegerteam bekommt am Ende wieder einen Pokal. Zudem gibt es wieder attraktive Preise für die Mannschaften, die die ersten drei Plätze belegen werden. Der EUV Stadtbetrieb freut sich gemeinsam mit den Teams auf ein spaßiges, unterhaltsames und spannendes Turnier und wünscht allen viel Erfolg.

Weihnachtliches Hüttendorf und EUV-Budenzauber

Rund um den Reiterbrunnen lädt auch in diesem Jahr das Hüttendorf zum Verweilen ein. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf eine gemütliche Atmosphäre freuen. Neben weihnachtlichen Süßigkeiten, Deftiges vom Grill und holländischen Pommes gibt es in diesem Jahr auch wieder einen Stand mit Holzarbeiten sowie einen Glühweinausschank. Zudem locken ein weiterer Kunsthandwerkstand und eine weihnachtliche Hütte, in der leckere Liköre angeboten werden. Darüber hinaus wird es in diesem Jahr erstmals den EUV-Budenzauber geben.

Wechselnde Hütten-Bewohner

Der Stadtbetrieb vergibt eine Hütte wechselweise an Vereine, Einrichtungen, Kreative oder auch Gewerbetreibende aus dem Kunsthandwerksbereich – und die Resonanz ist groß. Kindergärten backen Waffeln, es gibt Strohhalme aus Stroh oder schöne Ruhrpott-Deko, der EUV lädt zum Tütentausch ein, das Frauenhaus verkauft Marmelade und Liköre. Das Angebot ist also sehr vielfältig. Eine Übersicht über den EUV-Budenzauber und die Belegung der Hütte ist auf der Internetseite des Stadtbetriebs unter www.euv-stadtbetrieb.de zu finden.

Das Hüttendorf hat montags bis sonntags in der Zeit von 11 bis 20 Uhr geöffnet, Heiligabend, 24. Dezember 2019, von 11 bis 14 Uhr. Totensonntag, 24. November 2019, sowie am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag sind die Verkaufsstände geschlossen.

Tannenbaumschmückaktion

Wie schon im vergangenen Jahr findet auch 2019 wieder die EUV-Weihnachtsbaumschmückaktion in der Castroper Altstadt statt.  Zahlreiche Kindertageseinrichtungen haben sich bereits angemeldet, sodass am Mittwoch, 27. November 2019, circa 200 Mädchen und Jungen in der Altstadt ausschwärmen und die dort aufgestellten Weihnachtsbäume mit selbst gebastelter Dekoration schmücken werden. Im Anschluss an die Aktion wird es wieder eine Abstimmung geben: Welcher Weihnachtsbaum ist der schönste? Die ersten drei Plätze erhalten wieder jeweils 100 Euro.

 

Kinderprogramm in der Adventszeit

An jedem Adventssamstag lädt der EUV Stadtbetrieb in der Zeit von 11 bis 13 Uhr zum Kinderprogramm in das Adventszelt auf dem Castroper Marktplatz ein. Vorgelesen und gesungen wird am Samstag, 30. November 2019. Zwei Vorlesepaten der Caritas und der Shanty-Chor werden das Vormittagsprogramm gemeinsam gestalten. Auch am darauffolgenden Samstag, 7. Dezember 2019, werden Mitarbeiter der Kindertageseinrichtung Swabedoo Geschichten vorgelesen. Am 14. Dezember 2019 wird dann Theaterpädagoge Patrick Strohm die Jüngsten als „Engelbert Tanne“ unterhalten und zum Mitmachen animieren.

 

Auch die Handpuppe „Tanja Engel“ wird mit dabei sein. Clownin Wurzel wird schließlich am 21. Dezember 2019 im Hüttendorf als fröhliches Engelchen für lächelnde Gesichter sorgen. 

 

Weiterlesen

Blaulicht

Erneut Überfall auf eine Castrop-Rauxeler Tankstelle

Sind Serientäter am Werk?

Veröffentlicht

on

Von

Sind Serientäter am Werk?Quelle: Piixabay

Die Serie an Überfällen in Castrop-Rauxel reißt nicht ab: Wie die Polizei am Montag (11. November) mitteilte, wurde am Sonntag (10. November) erneut eine Tankstelle in Castrop-Rauxel überfallen.

„Gegen 21.50 Uhr betraten drei maskierte Täter den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Herner Straße. Während einer der Täter auf der Türschwelle stehen blieb, gingen die beiden anderen in Richtung Kassenbereich. Beide drohten mit einer Schusswaffe und forderten von der 57-jährigen Angestellten Bargeld. Mit der Beute flüchteten die Täter zu Fuß in unbekannte Richtung“, so die Polizei.

Beschreibung der Täter

Die Angestellte beschreibt die Täter als 20 bis 30 Jahre alte Männer. Alle waren etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und schwarz gekleidet. Sie hatten Kapuzen über den Kopf gezogen und waren mit hochgezogenen Bandanas maskiert.

In den vergangenen Tagen hatte es Überfälle auf Tankstellen in Habinghorst und Henrichenburg sowie einen Kiosk in Ickern an der Vinckestraße gegeben.

Die Polizei bittet unter Tel. 0800/2361111 um Hinweise.

Weiterlesen

Beliebt

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.